Das Herzstück


Regelmäßiger Kontakt zu Tieren fördert nachweislich das seelische und körperliche Wohlbefinden und hat einen durchweg positiven Einfluss auf die Wahrnehmung und die kognitiven Fähigkeiten. Soweit die Theorie.

Was wissenschaftlich so einfach und logisch klingt, bedeutet in der Praxis: viel Engagement der ehrenamtlichen Mitarbeiter, eine umfangreiche Organisation und bewundernswerte Geduld der Tiere.

Ca. 50 Tierbesitzer mit ihren Lieblingen besuchen aktuell ca. 800 Bewohner in 11 Seniorenheimen in und um Dorsten. Und das alles aus persönlicher Überzeugung!