Kinder und Tiere


Das Fördertürmchen fördert den verantwortungsvollen Umgang mit Tieren. Im Rahmen dieses Programms besuchen Tierhalter mit ihren Tieren Kindergärten, Schulen und Familieneinrichtungen, um den Kindern einen artgerechten Umgang mit dem Lebewesen zu vermitteln. In der Regel werden die Einrichtungen an zehn Terminen besucht. 

 

Hauptziel dieser Einsätze ist es, den Kindern die Verantwortung deutlich zu machen, die der Mensch für einen Hund und andere Tiere übernimmt. Schwerpunktmäßig werden anhand von konkreten Verhaltensregeln der richtige Umgang mit dem Hund und die "Hundesprache" erarbeitet. Dies hilft den Kindern, sicherer im Umgang mit Hunden zu werden.

 

 

Highlight der Besuche ist ein gemeinsamer Spaziergang, bei dem für jeden Teilnehmer ein Hund mit dessen Besitzer zum "Gassi gehen" zur Verfügung steht. Dabei kann es auch vorkommen, dass der Hund an der Leine größer ist als das Kind, was immer für viel Spaß sorgt. Für Kinder ist das selbständige Führen eines Hundes etwas ganz besonderes, weil sie dabei erfahren, was sie selbst bewirken können. 

 

 

Insgesamt erlernen die Kinder einen verantwortungs- und liebevollen Umgang mit den Tieren und ihre gesamte Persönlichkeit wird gefördert.


Download
Mitmach-Formular für's Fördertürmchen
Einfach anklicken. Das Formular lädt herunter. Dann einfach ausdrucken, unterschreiben und per Post an uns. Postanschrift unten im Impressum.
Foerdertuermchen.pdf
Adobe Acrobat Dokument 362.1 KB